Referenzprojekte

MERO Oberflächentechnik

  • Integration von Bestands-Kompressoren in einen isolierten und klimatisierten Technik-Container.
  • Optimale Umgebungsbedingung, Sommer wie Winter, sind ab sofort gewährleistet.

Hornberger Druck

  • Erneuerung der Druckluftversorgung im Rahmen der „Optimierung technischer Systeme“ der BAFA mit Nutzung der Förderung.
  • Errichtung einer kompletten zentralen Druckluftversorgung mit Kaeser Kompressoren, Steuerungssystem Sigma Air Manager 4.0
  • Nutzung der Warmwasser-Wärmerückgewinnung zur Beheizung des Produktions- und Sozialtraktes
  • In den Zwischenjahreszeiten Frühling und Herbst erfolgt die Beheizung ausschließlich mit Kompressoren-Abwärme.

Richter Aluminium

  • Erneuerung der Druckluftversorgung im Rahmen der „Optimierung technischer Systeme“ der BAFA mit Nutzung der Förderung
  • Errichtung einer zentralen Druckluftstation mit Kaeser Kompressoren, Steuerungssystem Sigma Air Manager 4.0
  • Vorbereitung der Wärmerückgewinnung und Rohrleitungsbau in der Produktion
  • Ein störungsfreier Betrieb, Sommer wie Winter ist ab sofort gewährleistet.

Holzmanufaktur Lorenz

  • Errichtung einer energieeffizienten Druckluftversorgung mit drehzahlgeregeltem Kaeser Kompressor
  • Aufbau eines Zu- und Abluftsystem im Druckluftraum, im Untergeschoss des Produktionsgebäudes

Kurt Meder Präzisionsfedern Villingen Schwenningen

  • Austausch zweier 20 Jahre alter Kompressoren
  • Nutzung von hoch effizienten Kaeser Kompressoren mit Drehzahlregelung
  • Nutzung der Wärmeenergie, Einspeisung in das vorhandene Heizungsnetz
  • Herstellung einer sicheren Druckluftversorgung für das gesamte Jahr

SLG Kunststoff GmbH in Bernau / Schwarzwald

  • Systemübergreifende Optimierung der Druckluftanlage
  • Einsatz von hocheffizienten Kaeser Kompressoren mit Wärmerückgewinnung in Kombination mit Wärmerückgewinnung
  • Vergrößerung des Rohrleitungsquerschnittes
  • Vergrößerung des Rohrleitungsquerschnittes Aufbau einer komplett neuen Druckluftleitung zwischen Kompressoren und Produktion
  • Installation einer übergeordneten Steuerung "Sigma Air Manager 4.0" zur Steuerung, Visualisierung und Kostenkontrolle der Druckluft